Kirche gemeinsam verändern

Über uns

Das Forum MÜNDIGE CHRISTEN ist ein spontaner Zusammenschluss von Laien und Priestern.

Jeder, der sich als mündiger Christ, als mündige Christin, angesprochen fühlt, ist eingeladen.

Es gibt keine territorialen oder konfessionellen Beschränkungen.

Wir sind eine Bewegung, in der sich die Lebendigkeit der Ortskirche abbildet.

  • Wir wollen positive Impulse der Ermutigung setzen, die uns Christen in unserem Engagement bestärken.
  • Wir wollen laut unsere Stimme erheben, wenn Kritik in und an der Kirche angebracht ist.
  • Wir wollen KIRCHE GEMEINSAM VERÄNDERN.

 

Die Geburtsstunde des Forums

Aufgrund der Absetzung des gewählten Diözesanadministrators Engelbert Guggenberger ging ein Aufschrei und eine Protestwelle durch Kärnten.

Wir - Gerda Schaffelhofer und Gabriel Stabentheiner - verspürten die Verpflichtung, eine Möglichkeit zu schaffen, dass dieser Protest der Bevölkerung auch zum Ausdruck gebracht werden kann. Daher wurde spontan das Forum MÜNDIGE CHRISTEN gegründet und für den 3. Juli 2019 zu einer Solidaritätskundgebung für Engelbert Guggenberger aufgerufen.

Diese Solidaritätskundgebung wurde zu einem kraftvollen Ausdruck einer lebendigen Ortskirche und damit zur Geburtsstunde für das Forum MÜNDIGE CHRISTEN.

Bericht über die Solidaritätskundgebung auf der Homepage der Katholischen Kirche Kärnten

Bericht über die Solidaritätskundgebung ORF-Kärnten online

Bericht über die Solidaritätskundgebung Salzburger Nachrichten

 

Die Bewegung

Das Forum MÜNDIGE CHRISTEN hat keine fixe Organisationsstruktur und versteht sich als Bewegung.

Alle, die aktiv etwas für eine lebendige Ortskirche einbringen oder beitragen möchten, sind eingeladen, sich per E-Mail zu melden.

Als Sprecher/Sprecherin des Forums fungieren derzeit Gabriel Stabentheiner und Gerda Schaffelhofer.

Weitere Mitglieder des Forums: Anton Boschitz, Jurij Buch, Hans-Peter Premur, Franz Zlanabitnig

 

Wenn Sie Kontakt aufnehmen möchten, dann senden Sie uns eine Nachricht via Kontaktformular.