Kirche gemeinsam verändern

Willkommen beim Forum MÜNDIGE CHRISTEN, das für eine lebendige und offene Kirche eintritt.

Termine

No content available.
Nun ist es also da, das mit großer Spannung erwartete Apostolische Schreiben nach der Amazonien-Synode. Im Vorfeld wurden enorm hohe Erwartungen daran geknüpft. Nichts würde danach mehr so sein wie vorher. In einem Gastkommentar für die "Furche" spricht Gerda Schaffelhofer von einer großen Enttäuschung. weiterlesen...
Das "Gebet für die Diözese" am 29. Jänner 2020 stand unter dem Motto "Im Vertrauen gehen wir". Ausgehend von der Lesung Jer 1,4-10 wurde von Gerda Schaffelhofer die kirchliche Situation in den Blick genommen. Gabriel Stabentheiner zog ein Resumee über die 27 Wochen der Gebete. Josef Marketz hielt ein sehr persönliches Statement. weiterlesen...
Das "Gebet für die Diözese" am 22. Jänner 2020 wurde von Gerda Schaffelhofer gestaltet. Ausgehend von 2. Korintherbiref 5,20 ging sie darauf ein, dass wir Gesandte an Christi statt sind. Paulus fleht die Gemeinde in Korinth nahezu an, sich dem Heil nicht zu verschließen, sondern sich mit Gott versöhnen zu lassen. weiterlesen...
Das "Gebet für die Diözese" am 15. Jänner 2020 wurde von Dechant Jurij Buch und Mitgliedern seiner Pfarren gestaltet. Ausgehend von den Gedanken des Pfarrers Stefan Jürgens, der die Frage "Wohin steuert das Kirchenschiff? mit 3 Schiffbildern beschreibt, unterstrich auch Jurij Buch, dass unser Problem in den klerikalen Seilschaften liegt. weiterlesen...
Das "Gebet für die Diözese" am 08. Jänner 2020 wurde von Gabriel Stabentheiner gestaltet. In den letzten Wochen seit der Ernennung von Josef Marketz zum Bischof für Gurk gab es Anlass zu Zuversicht und Hoffnung. Speziell wenn man sich in innerkirchlichen Kreisen bewegt, gibt es aber auch viel Anlass zur Nachdenklichkeit. Wird sich wirklich etwas ändern? weiterlesen...
Das "Gebet für die Diözese" am 18. Dezember 2019 wurde durch die JUNGE KIRCHE gestaltet. Diözesanjugendseelsorger Diakon Jakob Mokoru verwies in seiner Ansprache auf die Paralellen zum Tagesevangelium - der Berufung des Hl. Josef. So wie der Hl. Josef nahm auch Josef Marketz die Situation an. weiterlesen...
Beim "Gebet für die Diözese" am 11.12.2019 nahm Gerda Schaffelhofer die Bibelstelle Ezechiel 34, 1 - 16 als Grundlage für ihre Betrachtungen. Das Wort des Propheten Ezechiel gilt auch für uns, es ist von zeitloser Gültigkeit und Relevanz. Die Kernaussage ist: Es ist nicht egal, wie Verantwortliche mit ihrer Verantwortung umgehen. weiterlesen...
Benno und Johanna Karnel gestalteten das "Gebet für die Diözese" am 4. Dezember 2019. Seit Sommer 2018 war die Kirche Kärntens eine riesige Baustelle. Es war notwendig mit schwerem Gerät anzurücken - Danke dem Domkapitel. Es musss die Hoffnung geben, dass die Kirche in Kärnten nun demokratischer wird. weiterlesen...
Ein Team aus der Pfarre St. Veit gestaltete das "Gebet für die Diözese" am 27.11.2019. Ausgehend vom Galaterbrief 3,26-29 wurde in den Ansprachen darauf hingewiesen, dass wir vor Gott zwar nicht gleichartig, aber gleichwertig sind. Die konkrete Realität im kirchlichen Alltag sieht anders aus. weiterlesen...
Das "Gebet für die Diözese" am 20. November 2019 wurde von Gabriel Stabentheiner gestaltet. Sein Grundtenor für diese Gebetsstunde war: "Was bleibt ist die Veränderung. Nur was sich verändert bleibt." Die Welt, die Menschheit und auch die Kirche steht vor einer grundlegenden Zeitenwende. Dazu muss aber auch jeder einzelne bereit für eine persönliche Veränderung sein. weiterlesen...